Basketball-EM

Hammergruppe für Deutschland

  • VonSID
    schließen

(sid). »Losfee« Dirk Nowitzki hat der deutschen Basketball-Nationalmannschaft eine enorm schwierige Auslosung für die Heim-Europameisterschaft im kommenden Jahr beschert. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl trifft bei dem Turnier vom 1. bis 18. September 2022 in der Vorrundengruppe B neben dem bereits zuvor feststehenden Gegner Litauen auf Titelverteidiger Slowenien um Topstar Luka Doncic (Dallas) und den WM-Dritten Frankreich.

Ungarn sowie Bosnien und Herzegowina komplettieren die Gruppe.

»Es ist ein schweres Los, eine sehr gute Gruppe«, sagte Nowitzki: »Man kann nur hoffen, dass das Heimpublikum die Jungs pusht und sie es nach Berlin schaffen.« Co-Gastgeber für das Event mit 24 Mannschaften im kommenden Jahr sind Italien, Georgien und Tschechien. Die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) bestreitet ihre Gruppenduelle in Köln. Auch in Mailand, Tiflis und Prag werden Partien ausgetragen, die besten vier jeder Gruppe schaffen es in die Finalphase vom 9. bis 18. September in Berlin.

Auslosung: Vorrunde, Gruppe A (in Tiflis/Georgien): Spanien, Georgien, Russland, Belgien, Bulgarien, Türkei. - Gruppe B (in Köln): Deutschland, Frankreich, Slowenien, Litauen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina. - Gruppe C (in Mailand): Griechenland, Estland, Kroatien, Ukraine, Italien, Großbritannien. - Gruppe D (in Prag): Serbien, Finnland, Tschechien, Polen, Israel, Niederlande.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare