Hamilton verlängert

  • VonSID
    schließen

(sid). Vor dem Griff in seinen Kleiderschrank hat sich Lewis Hamilton Gedanken gemacht. »Loyalty«, also Treue, stand gewiss nicht zufällig auf dem T-Shirt des Formel-1-Rekordweltmeisters, als er im Mercedes-Motorhome seine Unterschrift unter den neuen Vertrag bis Ende 2023 setzte.

Seit 2013 eilt die Kombination Mercedes/Hamilton von Erfolg zu Erfolg, in den vergangenen sieben Saisons gingen alle WM-Titel nach Stuttgart und Brackley, Hamilton holte sechs seiner sieben Meisterschaften mit dem Team. Gemeinsam will man auch in den nächsten Jahren Titel feiern - trotz oder gerade wegen der derzeitigen Widrigkeiten. In Red Bull und Max Verstappen sind den Dauersiegern nämlich mindestens ebenbürtige Gegner erwachsen.

»Als die Autos am Saisonbeginn so dicht beieinander lagen, war das die aufregendste Zeit für mich. Ich hatte gehofft, das würde so bleiben. Leider sieht es derzeit nicht danach aus«, sagte Hamilton. Dennoch habe er sich dabei ertappt, »wie ich aufgewacht bin und gleich ans Rennfahren gedacht habe.« Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat registriert, dass in seinem Star-Piloten »die Leidenschaft brennt«. Die Einigung über zwei weitere Jahre hat einen Grund: 2022 greift ein neues Reglement, in den kommenden Boliden investiert Mercedes schon jetzt den größten Teil seiner Entwicklungsarbeit. »Nur um ein weiteres Jahr zu verlängern, machte keinen Sinn. Wir wollten Stabilität«, erklärte Wolff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare