Grünes Licht

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die eigentlich für voriges Wochenende geplanten deutschen Leichtathletik-Meisterschaften dürfen nun definitiv am 8. und 9. August in Braunschweig stattfinden. Die Stadt genehmigte nach Angaben des Deutschen Leichtathletik-Verbandes vom Freitag die Veranstaltung. Zuvor hatte es ein letztes Telefongespräch zwischen Oberbürgermeister Ulrich Markurth und DLV-Präsident Jürgen Kessing gegeben. Zuschauer sind bei den Titelkämpfen nicht zugelassen.

Der Verband hatte für die Meisterschaften ein Hygienekonzept erarbeitet, angepasst an die Anforderungen in Niedersachsen. "Nach wie vor müssen wir uns in der sogenannten ›Late Season‹ an die behördlichen Anordnungen halten", sagte Kessing in der Mitteilung. "Wir verfolgen natürlich die aktuellen Lockerungen, und wenn eine Möglichkeit besteht, planen wir Wettbewerbe der Mittel- und Langstrecke ein", fügte er hinzu.

Bisher sind nur Laufwettbewerbe bis 800 Meter in getrennten Bahnen vorgesehen. Das hatte Kritik hervorgerufen, so hatte sich Hindernis-Europameisterin Gesa Krause dafür ausgesprochen, auch längere Strecken in das Programm aufzunehmen.

Eine Live-Übertragung der Meisterschaften sei durch die Fernsehpartner ARD und ZDF vorgesehen, teilte der DLV weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare