Auch Fredi Bobic von der Eintracht gehört zur Taskforce.
+
Auch Fredi Bobic von der Eintracht gehört zur Taskforce.

DFL gründet Taskforce

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Deutsche Fußball Liga hat die Besetzung und die Themenfelder für ihre "Taskforce Zukunft Profifußball" festgelegt. Wie die DFL am Mittwoch mitteilte, gehören dem Gremium 35 Männer und Frauen aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft an. "Der grundsätzliche Ansatz der Taskforce ist es, Entwicklungen der Vergangenheit zu reflektieren, interdisziplinär zu diskutieren und gegebenenfalls gangbare Wege für die Zukunft zu entwerfen", teilte der Ligaverband mit.

Der Taskforce gehören Politiker wie Cem Özdemir (Grüne), Carsten Linnemann (CDU) oder Martin Schulz (SPD) ebenso an wie Sportfunktionäre, Medien- und Fanvertreter, Fußballer, Wissenschaftler und Unternehmer. Aus der Bundesliga sind Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic und Sportdirektor Max Eberl von Mönchengladbach dabei. FOTO: DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare