Großkreutz in der sechsten Liga

  • vonSID
    schließen

(sid). Rio-Weltmeister Kevin Großkreutz wird nach dem Ende seiner Fußball-Profikarriere sehr wahrscheinlich bei einem Sechstligisten weiterspielen. Ein Engagement des langjährigen Dortmunders vor der Haustür beim TuS Bövinghausen, Tabellenführer der Westfalenliga 2, steht unmittelbar bevor. »Es ist noch nicht fix. Aber es sieht gut aus. Wenn ich das mache, da spielen ein paar Freunde von mir, einige haben Regionalliga gespielt. Die können alle zocken und wollen nach oben. Mir geht es nur darum: Spaß zu haben und mit Freunden Fußball zu spielen«, sagte Großkreutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare