Skispringen

Geiger erneut auf dem Podest

  • vonSID
    schließen

(sid). Mit roter Nase und eisernem Willen ist Skispringer Karl Geiger auch in Lahti auf dem Podest gelandet, im Kampf um den Gesamtweltcup aber hat die deutsche Nummer eins weiter an Boden verloren. Im ersten Wettbewerb von der Großschanze im finnischen Wintersport-Mekka, dem 1000. Weltcupspringen der Geschichte, überzeugte der körperlich leicht angeschlagene Oberstdorfer mit Sprüngen auf 128,5 und 130,5 m sowie 279,1 Punkten als Zweiter.

Besser war nur sein Rivale Stefan Kraft (284,1). Der Österreicher baute mit seinem 21. Weltcupsieg den Vorsprung in der Gesamtwertung gegenüber Geiger vor den letzten fünf Springen auf 138 Punkte aus.

Als Elfter verpasste Constantin Schmid (Oberaudorf/258,1) die Top 10 knapp. Stephan Leyhe aus Willingen als 16. (253,9) kam mit der Schanze nicht so gut zurecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare