_218030242_170721_4c
+
Der deutsche Triathlet Jan Frodeno peilt am Sonntag eine Bestmarke im Ironman an.

Frodeno auf Rekordjagd

  • VonDPA
    schließen

(sid). Den ersten kleinen Schlagabtausch lieferten sich Jan Frodeno und Lionel Sanders in luftiger Höhe. Auge in Auge saßen sich die beiden Kontrahenten auf ihren Fahrrädern gegenüber, ließen auf dem nebelverhangenen Gipfel des Fellhorns mal kurz die Muskeln spielen. Doch das kurze Anschwitzen war nur ein kleiner Vorgeschmack. Denn Frodeno hat einmal mehr einen einzigartigen Wettkampf ins Leben gerufen - am Sonntag gibt es einen Ironman im eins gegen eins.

Der dreimalige Weltmeister tritt im Allgäu in der »Tri Battle« über die klassische Langstreckendistanz im direkten Duell gegen den aufstrebenden Kanadier Sanders an. Der bislang einmalige Vergleich Mann gegen Mann wird zum Rekordversuch. Die bisherige Bestmarke stellte der amtierende Hawaii-Champion fast auf den Tag genau vor vier Jahren auf, in Roth bewältigte er die Langdistanz in 7:35:39 Stunden. Nun liebäugelt der 39-Jährige mit einer Zeit unter siebeneinhalb Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare