Volleyball / Corona

Friedrichshafen verzichtet auf Champions League

  • vonSID
    schließen

(sid). Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat nach sechs positiven Corona-Tests seine Teilnahme am Champions-League-Heimturnier (9. bis 11. Februar) abgesagt. »Es bricht uns das Volleyballer-Herz«, sagte Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt. Die drei geplanten Spiele des VfB werden mit 0:3 gewertet. Damit ist der Klub aus der Königsklasse ausgeschieden.

Beim kompletten Trainerstab und drei Spielern wurde das Coronavirus nachgewiesen. »Wir können nicht gänzlich ausschließen, dass es noch eine weitere Infektion gibt«, sagte Späth-Westerholt. Die Entscheidung habe man »in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt gefällt«.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare