Fußball-Bundesliga

Freiburg verpasst Sieg

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der nächste Treffer des Rekordtorjägers reichte nicht. Der SC Freiburg und der VfL Wolfsburg haben sich zum Abschluss des zweiten Spieltags der Fußball-Bundesliga 1:1 (1:1) getrennt. Nils Petersen brachte die Breisgauer in der elften Minute in Führung, Josip Brekalo (42.) traf vor 3200 Zuschauern aber zum Ausgleich. Den erhofften Sieg bei ihrem ersten Heimspiel seit drei Monaten verpassten die Freiburger am Sonntagabend zwar, vier von sechs möglichen Punkten bedeuten aber einen respektablen Saisonstart.

Die Freiburger, bei denen der für rund zehn Millionen Euro vom französischen Erstligisten SCO Angers verpflichtete Baptiste Santamaria in der Startelf stand und ein starkes Debüt feierte, nutzten gleich ihre erste Chance zur Führung - genau wie beim 3:2 am ersten Spieltag in Stuttgart. Genau wie dort nach einer Standardsituation. Und genau wie dort durch Petersen. Eine Ecke von Vincenzo Grifo von der rechten Seite köpfte der Torgarant ein. Die Wolfsburge taten sich nach Freiburgs Führungs-Tor schwer, kamen aber zum Ausgleich. Ein Freistoß von Brekalo von der Strafraumgrenze wurde von der Freiburger Mauer abgefälscht und schlug zum 1:1 ein. In der zweiten Hälfte waren die Badener dem Siegtreffer mehrfach nahe, es blieb aber beim 1:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare