Formel 1 verschiebt

  • vonSID
    schließen

(sid). Das Coronavirus zwingt die Formel 1 weiter kräftig zur Improvisation. Aufgrund der in Europa immer dramatischeren Situation haben die Verantwortlichen den Saisonstart erneut verschoben, die Saison 2020 wird damit historisch spät beginnen. Doch nicht nur die laufende Saison steht unter dem Einfluss der CoronaKrise.

Die ersten vier Saisonrennen waren bereits verschoben worden, am Donnerstag erwischte es auch den ersten Teil der Europa-Tournee. Weder das Rennen in den Niederlanden (3. Mai), noch in Spanien (10. Mai) oder in Monaco (24. Mai) wird wie geplant stattfinden können.

Eigentlich hätte die Saison bereits in der Vorwoche in Australien starten sollen. Damit wird das erste Rennen frühestens am 7. Juni in Aserbaidschan über die Bühne gehen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare