Medien-Bericht

Flick soll für drei Jahre beim DFB unterschreiben

  • VonSID
    schließen

(sid). Bei seinem letzten öffentlichen Auftritt hatte Hansi Flick sich noch geziert, jetzt soll seine Traumehe mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) angeblich schon perfekt sein. Mit dem Erfolgstrainer von Bayern München soll bei der Nationalmannschaft nach 15 Jahren Joachim Löw eine neue Zeitrechnung beginnen. Der 56-Jährige werde nach der EM im Sommer das Löw-Erbe als Bundestrainer antreten und einen Dreijahresvertrag bis zur Heim-EURO 2024 unterschreiben.

Das berichtet die »Münchner Abendzeitung«. Der DFB wollte die Meldung auf Anfrage nicht kommentieren. Flick hatte das Amt zuletzt als sehr reizvoll und »etwas Besonderes« bezeichnet, aber nach ersten Gesprächen mit DFB-Direktor Oliver Bierhoff betont: »Was die Zukunft betrifft, ist noch lange nichts entschieden.« Er habe »auch andere Gespräche« geführt.

Eine Überraschung wäre die Personalie nicht mehr - auch wenn Flick am Rande der kleinen Meisterfeier am Samstag noch öffentlich mit anderen Anfragen kokettiert hatte. Doch der Reiz der DFB-Rückkehr ist wohl doch zu groß für den einstigen Löw-Assistenten.

Laut »AZ« soll Flick wie erwartet nach der EM (11. Juni bis 11. Juli) auf seinen früheren Chef folgen. Nach der WM 2022 in Katar soll der Erfolgscoach die deutsche Nationalmannschaft dann auch bei der Europameisterschaft im eigenen Land betreuen. Der 56-Jährige hatte die Bayern kürzlich um Auflösung seines bis 2023 laufenden Vertrages gebeten. Flick war von 2006 bis zum WM-Triumph 2014 unter Löw Co-Trainer der DFB-Elf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare