Eintracht Frankfurt

Ab 4. Februar im Kino: »Die Rückkehr des Pokals«

Die Fußball-Helden von Eintracht Frankfurt zu Kinostars. In »Die Rückkehr des Pokals – Der Film« wird die Mai-Nacht dokumentiert, in der die Hessen in Berlin den DFB-Pokal und damit den ersten nationalen Titel seit 30 Jahren eroberten. Der 89-minütige Streifen, der am Montagabend in Sulzbach seine Premiere feierte, kommt ab 4. Februar in die Kinos. »Dieser Moment wird uns immer verbinden«, sagt Sport-Vorstand Fredi Bobic am Ende des Films über jene Profis wie Kevin-Prince Boateng, die nach der Saison den Bundesligisten verließen.

Die Fußball-Helden von Eintracht Frankfurt zu Kinostars. In »Die Rückkehr des Pokals – Der Film« wird die Mai-Nacht dokumentiert, in der die Hessen in Berlin den DFB-Pokal und damit den ersten nationalen Titel seit 30 Jahren eroberten. Der 89-minütige Streifen, der am Montagabend in Sulzbach seine Premiere feierte, kommt ab 4. Februar in die Kinos. »Dieser Moment wird uns immer verbinden«, sagt Sport-Vorstand Fredi Bobic am Ende des Films über jene Profis wie Kevin-Prince Boateng, die nach der Saison den Bundesligisten verließen.

Unterdessen gab der Verein am späten Dienstagabend bekannt, dass Carlos Salcedo künftig nicht mehr für die Eintracht auflaufen wird. Der 25-jährige mexikanische Nationalspieler kehrt in sein Heimatland zurück und wird künftig UANL Tigres, für die er bereits im Nachwuchsbereich spielte, verstärken. Der Innenverteidiger war im Sommer 2017 aus Guadalajara an den Main gekommen und war hatte unter anderem 26 Bundesligaspiele absolviert und dem DFB-Pokal-Gewinn gefeiert.

Kommentare