FC Bayern mit Schützenfest

(sid). Schützenfest zur Pokal-Premiere von Julian Nagelsmann: Der FC Bayern München hat »im Nachsitzen« die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht und Julian Nagelsmann mit dem höchsten Sieg seit 24 Jahren einen perfekten Pokal-Einstand bei den Bayern beschert. Der 20-malige Cup-Champion ließ dem Fünftligisten Bremer SV beim 12:0 (5:0) im Weserstadion auch mit einer besseren B-Elf nicht den Hauch einer Chance in einer sehr einseitigen Auseinandersetzung.

Eric Maxim Choupo-Moting (8., 28., 35., 82.), Jamal Musiala (16., 48.), Malik Tillman (47.), Leroy Sane (65.), Michael Cuisance (81.), Bouna Sarr (86.) und Corentin Tolisso (88.) trafen für die Münchener. Zudem unterlief dem Bremer Jan-Luca Warm (27.) ein Eigentor. In der Schlussphase spielten die Amateure aus der Oberliga nach einer Roten Karte gegen Ugo Nobile (76.) nur noch zu zehnt.

Auf wen der FCB in der zweiten Runde (26./27. Oktober) trifft, entscheidet sich bei der Auslosung am Sonntag in der ARD-Sportschau. Im DFB-Pokal ist der erste Schritt jedenfalls gemacht. Ursprünglich hatte die Partie bereits vor zweieinhalb Wochen stattfinden sollen, musste wegen mehrerer Coronafälle im Team des Fünftligisten aber verschoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare