Formel 1

Europa-Kalender ohne Deutschland

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Formel 1 wird mit fast viermonatiger Verspätung auf dem Red-Bull-Ring in Österreich in die Corona-Saison 2020 einsteigen. Die Motorsport-Königsklasse veröffentlichte am Dienstag den Notkalender für acht Rennen in Europa bis Anfang September, nachdem die Pandemie für einen Zwangsstillstand gesorgt hatte und die ersten zehn Rennen abgesagt oder verschoben worden waren.

Der Hockenheimring taucht in dem Plan nicht auf. Zuletzt hatte es Überlegungen und Gespräche über einen möglichen Ersatz-Grand-Prix dort gegeben. Ob dieses Modell nun für dieses Jahr ganz aus dem Rennen ist, bleibt angesichts der ungewissen weltweiten Situation noch offen.

Los geht es am 5. und 12. Juli in Spielberg mit einem Doppel-Auftakt - ohne Zuschauer. Am 19. Juli folgt das Rennen in Ungarn, ehe vom 2. August an mit zwei Rennen in Silver- stone und einem in Barcelona der nächste Dreierpack angesetzt ist. Am 30. August wird im belgischen Spa-Francorchamps gefahren, am 6. September bleibt es beim Ferrari-Heimrennen in Monza.

Insgesamt will die Rennserie 15 bis 18 Rennen absolvieren und die Saison im Dezember beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare