Eintracht-Spendenaktion

500 000 Euro für den guten Zweck

  • vonSID
    schließen

(sid). Eintracht Frankfurt hat mit seiner "Auf Jetzt!"-Spendenkampagne 500 000 Euro für den guten Zweck gesammelt. Die Einnahmen stammen aus der finanziellen Rückabwicklung der Dauer- und Tageskarten, sowie der Tickets aus den Seats-, Logen- und Sponsorenbereichen, wie der Klub mitteilte. Die Summe soll der Arche, der Tafel, dem Deutschen Roten Kreuz, der Diakonie Hessen und dem Universitätsklinikum der Stadt zugutekommen.

Da die Bundesligaspiele aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit unter Ausschluss der Fans stattfinden, hatte der Verein den Ticket-Besitzern für die restlichen Heimspiele unter anderem angeboten, bereits bezahlte Beträge an die Kampagne zu spenden. Zu den 500 000 Euro kommen außerdem die Erlöse aus dem Verkauf von T-Shirts und Atemschutzmasken.

"Wir wollten mit Worten Menschen mobilisieren, mit Taten anpacken und mit materiellen und finanziellen Spenden unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass uns das sehr gut gelungen ist. Ich möchte mich dafür ausdrücklich bei der Eintracht-Familie bedanken", sagte Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

Bisher hat sich erst gut die Hälfte aller Rückerstattungsberechtigten zurückgemeldet. Die Möglichkeit der Rückabwicklung über die Ticketbörse besteht noch bis zum 30. Juni, sodass sich die Spendensumme noch erhöhen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare