Fußball / DFB-Pokal

Essen schockt Düsseldorf

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der frühere Bundesligist Rot-Weiss Essen steht nach der Überraschung im Nachbarschaftsduell mit Fortuna Düsseldorf erstmals seit zwölf Jahren wieder im DFB-Pokal-Achtelfinale. Der bislang noch ungeschlagene Spitzenreiter der Regionalliga West kam am Mittwoch zu einem 3:2 (2:1) in der zweiten Pokalrunde gegen den Absteiger aus der Fußball-Bundesliga. Simon Engelmann (15. Minute), Kapitän Marco Kehl-Gomez (39.) und der eingewechselte Oguzhan Kefkir (70.) nutzten die einzigen drei echten Chancen des Viertligisten eiskalt aus.

Die deutlich feldüberlegene Fortuna kam trotz ihres höheren Aufwands nur zum zwischenzeitlichen 1:1 und zum späten Elfmeter-Tor jeweils durch Torjäger Rouwen Hennings (36./87.). Damit scheiterte das Team von Trainer Uwe Rösler wie schon in der Vorsaison an einem Viertligisten. Im März hatte die Fortuna als Bundesligist das Viertelfinale beim 1. FC Saarbrücken nach Elfmeterschießen verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare