Youssoufa Moukoko erzielt zwar sein erstes Bundesliga-Tor, am Ende verliert sein BVB aber mit 1:2. FOTO: AFP
+
Youssoufa Moukoko erzielt zwar sein erstes Bundesliga-Tor, am Ende verliert sein BVB aber mit 1:2. FOTO: AFP

Rekordtor von Moukoko reicht nicht

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Trotz des Rekordtores von Youssoufa Moukoko hat Borussia Dortmund bereits beim zweiten Auftritt mit Trainer Edin Terzic eine Niederlage kassiert. Der BVB verlor am kalten Freitagabend in Berlin mit 1:2 (0:0) beim 1. FC Union. Im Alter von 16 Jahren und 28 Tagen traf Moukoko zum zwischenzeitlichen Ausgleich (60.) als nun jüngster Torschütze der Fußball-Bundesliga. Taiwo Awoniyi (57.) war für die Gastgeber vor, Marvin Friedrich (78.) nach dem Treffer des Supertalents erfolgreich.

Terzic beorderte Moukoko zum zweiten Mal in die Startelf, in die Nationalspieler Emre Can zurückkehrte. Während der Partie rief Terzic immer wieder lautstark Anweisungen auf den Platz - sein Team tat sich aber schwer.

Zwar erarbeitete sich der BVB früh mehr Ballbesitz und setzte die Gastgeber mit hohem Pressing unter Druck. Jadon Sancho, der mit Giovanni Reyna oft die Position auf den Flügeln tauschte, vergab die erste Chance zur Führung (10.). Union-Trainer Urs Fischer hatte sein Team aber defensiv clever eingestellt, zudem lauerten die Berliner immer wieder auf Konter, die den BVB mehrfach überrumpelten.

Der BVB leistete sich unnötige Fehler im Aufbau und spielte teilweise zu umständlich. Terzic hatte vor den mutigen und stabil stehenden Berlinern gewarnt, die auch nach der Pause mit hohem Kraftaufwand dagegenhielten. Cedric Teuchert prüfte Bürki (54.), ehe Awoniyi nach einer Ecke zur Führung traf.

Die Dortmunder agierten dann aber zunehmend zwingender - und jubelten mit Moukoko, der mit einem starken Linksschuss den Ausgleich erzielte. Die Freude hielt aber nicht lange, dem BVB fehlte die letzte Konsequenz. Friedrich bestrafte die Nachlässigkeit mit der erneuten Berliner Führung per Kopf nach einer Ecke.

Union Berlin: Luthe - Trimmel (72. Ryerson), M. Friedrich, Knoche, C. Lenz - Griesbeck, Prömel - Becker, Teuchert (85. Gießelmann), Bülter (66. Endo) - Awoniyi (86. Gogia).

Dortmund: Bürki - Meunier (80. Morey), Akanji (85. N. Schulz), Hummels, Guerreiro - Witsel, E. Can (80. Bellingham) - Sancho, Reus (72. Brandt), Reyna - Moukoko.

Im Stenogramm: SR: Harm Osmers - Tore: 1:0 Awoniyi (57.), 1:1 Moukoko (60.), 2:1 M. Friedrich (78.) - Gelbe Karten: Bülter (1)/Witsel (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare