+
Der Spanier Mikel Oyarzabal soll als Sané-Ersatz zu ManCity wechseln.

Ersatz für Sané im Visier

  • schließen

(dpa). Manchester City bereitet sich offenbar auf einen Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sané zum FC Bayern München vor. Der englische Meister habe bereits die Berater des spanischen Offensiv-Jungstars Mikel Oyarzabal von Real Sociedad San Sebastián kontaktiert, berichtete die Fachzeitung "AS" am Dienstag.

Der Club von Trainer Pep Guardiola sei bereit, die im Vertrag des 22 Jahre alten U21-Europameisters festgeschriebene Ablösesumme von 75 Millionen Euro zu bezahlen, versicherte das Blatt. Der Vertrag von Oyarzabal läuft noch bis Juni 2024. Der Profi solle als Ersatz von Sané (23) verpflichtet werden, so "AS".

Der schnelle und trickreiche Linksaußen ist sehr torgefährlich. In 151 Pflichtspielen für San Sebastián erzielte der Baske 38 Treffer. In seinem zweiten A-Länderspiel für "La Roja" traf Oyarzabal in der Qualifikation zur EM-Endrunde 2020 gegen Schweden am 10. Juni zum 3:0-Endstand.

Ende Juni feierte Oyarzabal mit der spanischen U21-Nationalmannschaft im italienischen Udine durch einen 2:1-Finalsieg über Deutschland den EM-Titel. Dabei stand der Offensivakteur in allen Partien in der Startelf und bereitete im Endspiel das Tor zum 1:0 vor.

Der FC Bayern hat sich unterdessen nach "Bild"-Informationen zu einer eher ungewöhnlichen Maßnahme entschlossen, wie die Münchner "tz" meldet. Das offizielle Mannschaftsfoto soll in diesem Jahr erst Anfang September - also nach Saisonbeginn - geknipst werden. Das Blatt spekuliert, dass dieser Plan mit den noch auf den Weg zu bringenden Verstärkungen zusammenhängen könnte. Dabei nennt die Bild namentlich Leroy Sané, dessen Transfer sich noch etwas hinziehen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare