Fußball / 2. Liga

Erras lässt Nürnberg jubeln

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der 1. FC Nürnberg hat einen großen Schritt weg von den Abstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Die Franken setzten sich am Freitagabend mit 1:0 (0:0) beim Karlsruher SC durch und bauten damit den Abstand auf die Badener auf dem Relegationsplatz auf fünf Punkte aus. Patrick Erras (74.) erzielte nach einem Fehler von KSC-Torhüter Benjamin Uphoff das entscheidende Tor vor 14 450 Zuschauern im Wildparkstadion. Während der FCN damit vorerst ins Mittelfeld vorrückte, verharrt der KSC nach dem nächsten Rückschlag unter Trainer Christian Eichner auf dem drittletzten Platz.

Spielerisch waren die Franken zwar die meiste Zeit überlegen. Trotzdem gestaltete der engagierte KSC die Partie über weite Strecken ausgeglichen - bis Uphoff patzte. Nach einer Ecke rutschte dem Keeper der Ball durch die Hände, so dass der am langen Pfosten lauernde Erras ihn per Kopf ins leere Tor befördern konnte.

Dynamo Dresden hat indes beim Lieblingsgegner den ersehnten ersten Auswärtssieg nach 333 Tagen bejubelt. Das Tabellenschlusslicht drehte beim 2:1 (0:0) das Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg. Patrick Schmidt (70.) und Simon Makienok (77.) sorgten für das fast schon vergessene Gefühl eines Auswärtsdreiers. Zuletzt hatte Dynamo am 1. April beim 3:1 gegen Erzgebirge Aue auswärts gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare