Drei Absagen

  • vonDPA
    schließen

(sid). Starke Schneefälle in den Alpen haben am Wochenende den alpinen Ski-Weltcup heftig durcheinandergewirbelt. Nur eines von vier geplanten Rennen konnte gefahren werden - Alexander Schmid belegte beim Riesenslalom im italienischen Santa Caterina Platz elf. Der zweite Riesenslalom an selber Stelle musste aus Sicherheitsgründen ebenso abgesagt werden wie die beiden Super-G der Frauen am Samstag und Sonntag in St. Moritz. Das Männerrennen soll heute nachgeholt werden (10/13 Uhr/live im BR).

Alexander Schmid (Fischen), der zuletzt beim Parallel-Riesenslalom von Lech/Zürs Dritter geworden war, hatte zunächst auf Rang neun gelegen. Stefan Luitz (Bolsterlang), Zwölfter nach dem ersten Lauf, schied im zweiten Durchgang aus. Zubcic dagegen fuhr von Position sechs aus zum Sieg und gewann am Ende mit zwölf Hundertstelsekunden Vorsprung auf den Halbzeitführenden Zan Kranjec (Slowenien). Dritter bei deisem Rennen wurde der Schweizer Mario Odermatt (+0,30 Sekunden).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare