Eishockey / NHL

Draisaitl stellt alle in den Schatten

  • vonSID
    schließen

(sid). Leon Draisaitl führt die Scorerliste der NHL mit großem Vorsprung an, seine Edmonton Oilers sind auf dem Weg in die Playoffs, und immer häufiger taucht sein Name in der Diskussion um den wichtigsten Spieler der Liga auf: Für den deutschen Eishockey-Star läuft derzeit alles bestens, Sorgen bereiten ihm nur die Kölner Haie. "Es ist bitter, es tut mir leid für die Jungs, ich habe noch viele Freunde im Team", sagte der Kölner Draisaitl über seinen Heimatklub, der 17 Niederlagen in Folge kassiert hat.

Draisaitl und die Oilers dagegen sind ganz dick im Playoff-Geschäft: Nach dem 4:2 bei den Los Angeles Kings ist der Altmeister als Tabellenzweiter der Pacific Division auf Kurs, erst zum zweiten Mal in 14 Jahren die Playoffs zu erreichen - mit einem Deutschen als überragendem Führungsspieler und bestem Punktesammler der NHL. Mit 36 Toren und 62 Vorlagen, 1,58 Punkten pro Spiel, stellt Draisaitl in seiner sechsten NHL-Spielzeit die Superstars in den Schatten - auch seinen Teamkollegen Connor McDavid, der als aktuell bester Eishockeyspieler der Welt gilt. In Los Angeles gab der Kanadier mit einem Treffer und zwei Assists nach Verletzungspause ein starkes Comeback, doch in den zwei Wochen ohne ihn hatte Draisaitl die Oilers fast alleine auf Kurs gehalten. Mit zwölf Punkten in sechs Spielen bewieser, dass er längst nicht mehr der Punktesammler von McDavids Gnaden ist, als den ihn die Fans in Nordamerika lange abstempelten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare