Sportler des Jahres

Draisaitl und FCB favorisiert

  • vonSID
    schließen

(sid). Auch die Gala zum Sportler des Jahres steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. In abgespeckter Form, aber allen Widrigkeiten zum Trotz werden im Kurhaus in Baden-Baden am Sonntag (22.15 Uhr/ZDF) zum 74. Mal die besten Athleten des Jahres ausgezeichnet. "Wir wollen uns tiefer denn je vor den Athleten verneigen, die trotz allem Großes geleistet haben", sagte Organisator Klaus Dobbratz.

Triple-Gewinner Bayern München steht bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres hoch im Kurs. Bei den Männern dürfte Eishockey-Superstar Leon Draisaitl der Favorit sein. Offener ist der Ausgang wohl bei den Frauen: Neben Dreifach-Weltmeisterin Emma Hinze (Bahnrad) und Biathlon-Ass Denise Herrmann sind mehrere Sportlerinnen im Fokus.

Gewählt wurde von den über 3000 stimmberechtigten Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS). Im Vorjahr waren Zehnkämpfer Niklas Kaul (Leichtathletik), Weitspringerin Malaika Mihambo (Leichtathletik) und das Skisprung-Team der Männer geehrt worden. Mit den Olympischen Spielen in Tokio und der paneuropäischen Fußball-EM waren die größten für 2020 geplanten Sportveranstaltungen verschoben worden.

Zur Durchführung des traditionsreichen Events haben die Organisatoren zahlreiche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in die Wege geleitet. Vor dem Betreten des Kurhauses muss jeder Gast einen Corona-Schnelltest und eine Fiebermessung absolvieren. Statt der normalerweise rund 750 Gäste werden im festlichen Benazetsaal nur Preisträger und Medienvertreter anwesend sein. Zudem werden Basketball-Superstar Dirk Nowitzki, Biathletin Magdalena Neuner sowie das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst als Deutschlands Sportlegenden des Jahrzehntes geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare