Tennis

Djokovic greift nach neuntem Melbourne-Titel

  • vonSID
    schließen

(sid). Die Tennis-Queen musste bei ihrer Rekordjagd bittere Tränen trocknen, der König von Melbourne verteidigt sein Reich hingegen mit Bravour. Während Novak Djokovic im Halbfinale der Australian Open das Märchen des russischen Qualifikanten Aslan Karazew beendete und nur noch einen Schritt vom neunten Triumph Down Under entfernt ist, wurde Serena Williams kurz vor dem so herbeigesehnten 24.

Grand-Slam-Titel wieder einmal gestoppt.

Und das Halbfinal-Aus gegen Naomi Osaka wirft mehr denn je die Frage auf, ob sie die Bestmarke der wegen homophober Äußerungen umstrittenen Australierin Margaret Court jemals erreichen wird. Nach dem 3:6, 4:6 gegen die Japanerin brach Williams die Pressekonferenz nach nur drei Minuten unter Tränen ab. Das Endspiel am Samstag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) bestreitet Osaka gegen Jennifer Brady (USA).

Zum neunten Mal in Melbourne steht Djokovic im Finale. Der Weltranglistenerste besiegte den russischen Qualifikanten Aslan Karazew 6:3, 6:4, 6:2. Djokovic trifft am Sonntag im Finale auf den Sieger der Partie Daniil Medwedew (Russland) - Stefanos Tsitsipas (Griechenland), die heute (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare