Routinier Robin Benzing ist gegen Frankreich mit 22 Punkten bester deutscher Punktesammler. FOTO: DPA
+
Routinier Robin Benzing ist gegen Frankreich mit 22 Punkten bester deutscher Punktesammler. FOTO: DPA

Basketball

DBB-Team setzt Ausrufezeichen

  • vonDPA
    schließen

(sid). Gut fünf Monate nach dem WM-Reinfall in China haben die deutschen Basketballer im ersten Länderspiel 2020 ein Ausrufezeichen gesetzt. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl schlug beim Start in die Qualifikation für die EM 2021 Frankreich in Vechta 83:69 (41:34). Die Partie war sportlich bedeutungslos, Deutschland ist als Co-Gastgeber automatisch qualifiziert.

Da die NBA-Profis um Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) und auch die Spieler der EuroLeague-Klubs nicht zur Verfügung standen, setzte Rödl auf viele Talente, darunter Debütant Leon Kratzer (Frankfurt Skyliners).

Das Duell mit den Franzosen war im ersten Viertel sehr zerfahren. Erst im zweiten Abschnitt fanden die Rödl-Schützlinge ihren Rhythmus, dominierte den WM-Dritten auch nach der Pause. Nach einer kurzen Schwächephase zogen die Gastgeber im Schlussviertel wieder davon. Beste Werfer beim WM-18. Deutschland waren Robin Benzing (Basket Saragossa/22 Punkte) und der Ex-Gießener Joshiko Saibou (Telekom Baskets Bonn/19).

Am Montag (21.00 Uhr MEZ/MagentaSport) geht es gegen Gastgeber Großbritannien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare