Fußball

»Das nackte Spiel ohne Zuschauer ist banal«

(dpa). Fan-Experte Michael Gabriel hat ein ernüchterndes Fazit nach einem Jahr Fußball meist ohne Fans im Stadion gezogen. Der Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte sagte in einem Interview der »Neuen Osnabrücker Zeitung«: »Das nackte Spiel ist ohne Zuschauer in gewisser Weise banal geworden.«

Gabriel ist der Meinung, dass der Fußball nur im Zusammenspiel zwischen den Spielern auf dem Rasen und den Fans seine Faszination entfalten könne. »Das Selbstverständnis von Fußballfans ist ja, dass sie keine ›Konsumenten‹ sind, sondern dass sie zu dem Gesamtevent durch ihre eigenen Aktivitäten und ihre Emotionen einen gehörigen Teil beitragen«, sagte er.

Durch die Corona-Pandemie sind aber auch derzeit keine Fans in den deutschen Stadien erlaubt. Das Stadion sei für viele Menschen unterschiedlichsten Alters und Herkunft aber ein Ort sozialer Zusammenkunft. Es habe oft eine herausragende Bedeutung für die eigene Lebensgestaltung. Zum ersten Mal hatte vor einem Jahr am 11. März eine Bundesliga-Partie wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare