Fußball

Corona-Not in der 2. Bundesliga

(dpa). Die 2. Fußball-Bundesliga sucht den Ausweg aus der Corona-Not. Weitere Verlegungen für Holstein Kiel bringen den Terminplan in immer größere Schieflage und gefährden den regulären Saisonabschluss. Dieser sei »oberstes Ziel«, sagte Holstein-Präsident Steffen Schneekloth den Zeitungen des sh:z-Verlages.

Angesichts der jüngsten Fälle und der Quarantäne von Kiel, dem SV Sandhausen und dem Karlsruher SC reichen erste Gedankenspiele für Alternativ-Szenarien von vorgezogenen Partien bis zum Ausfall der Relegation. Die Deutsche Fußball Liga schweigt, auf welchen Plan sie im Extremfall zurückgreifen würde. »Noch ist es möglich, bis zum letzten Spieltag am 23. Mai die verbleibenden Spieltage zu absolvieren, wenn auch für Kiel ausschließlich mit Englischen Wochen«, so Schneekloth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare