1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Sport-Mix

BVB vor »Wochen der Wahrheit«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(sid). Marco Rose war vor dem Start in die Wochen der Wahrheit milde gestimmt. »Er hat keine 20 Stockschläge bekommen«, scherzte der Trainer von Borussia Dortmund nach der Systemkritik seines Kapitäns Marco Reus im Anschluss an die schmerzhafte Niederlage in Leipzig. Er sei mit Marco »im ständigen Austausch«. Da bleibe »nichts hängen«.

Unruhe kann der BVB vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auch nicht gebrauchen. »Wir können in den nächsten Tagen und Wochen viele Dinge in die richtigen Bahnen lenken«, sagte Rose angesichts der wegweisenden Aufgaben. Nach dem Duell mit den Schwaben steht das »Endspiel« in der Champions League bei Sporting Lissabon auf dem Programm. Es folgen die Ligaspiele in Wolfsburg und gegen den vor dem zwölften Spieltag auf vier Punkte enteilten Spitzenreiter München.

Auf die Hilfe von Erling Haaland kann der DFB-Pokalsieger dabei wohl nicht hoffen. Der norwegische Torjäger fällt aufgrund einer Muskelverletzung am Hüftbeuger weiter aus. Rose ist aber »vorsichtig optimistisch, dass Erling dieses Jahr noch einmal auf dem Feld steht«. Beim BVB träumen sie weiter vom Titel. »Solange ich das Trikot trage und Kapitän bin, werde ich alles daransetzen, dass wir die Schale nach Dortmund holen«, sagte Reus zuletzt im Sport1-Interview.

Auch interessant

Kommentare