Ab durch die Wüste - gesehen bei der UAE-Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate. FOTO: AFP
+
Ab durch die Wüste - gesehen bei der UAE-Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate. FOTO: AFP

Buchmann gestürzt

  • vonSID
    schließen

(sid). Der britische Radprofi Adam Yates hat die erste schwere Bergprüfung bei der UAE-Tour für sich entschieden und nach der dritten Etappe die Gesamtführung übernommen. Der 27-Jährige vom Team Mitchelton-Scott siegte am Dienstag nach 184 km zur Bergankunft am Jebel Hafeet als Solist vor dem Slowenen Tadej Pogacar (UAE-Team Emirates) und Alexej Luzenko aus Kasachstan (Astana). Der Vorsprung von Yates auf den ersten Verfolger betrug bereits über eine Minute.

Die deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann griff im Finale nicht ein. Der Kletter-Spezialist vom Team Bora-hansgrohe war im Etappenverlauf gestürzt und hatte sich dabei Schürfwunden zugezogen. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Ineos), der in den Emiraten nach seinem schweren Unfall im Juni 2019 sein Comeback feiert, fiel zu Beginn des Schlussanstiegs aus dem Feld.

Die vierte Etappe führt am Mittwoch über 173 km vom Zabeel Park zum Dubai City Walk und ist nach dem Geschmack der Sprinter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare