Bradl überzeugt

  • vonSID
    schließen

(sid). Stefan Bradl (30) ist beim verregneten MotoGP-Rennen in Le Mans nach einer fehlerfreien Vorstellung erstmals in dieser Saison in die Punkte gefahren. Der Honda-Pilot aus Zahling zeigte beim Großen Preis von Frankreich eine Aufholjagd vom vorletzten Startplatz und wurde starker Achter. Es war Bradls sechster Einsatz als Ersatzfahrer für den verletzten Weltmeister Marc Marquez (Spanien).

Seinen ersten Saisonsieg in einem ereignisreichen Rennen sicherte sich der Italiener Danilo Petrucci (Ducati) vor Bradls Stallgefährten Alex Marquez (Spanien). Der Bruder von Weltmeister Marc Marquez landete damit erstmals in seiner Rookie-Saison auf dem Podium.

Die WM-Favoriten konnten sich nicht in Szene setzen. Der Italiener Andrea Dovizioso (Ducati) mischte lange im Kampf um den Sieg mit, wurde am Ende aber nur Vierter. Damit verpasste Dovizioso es, die Lücke zu WM-Spitzenreiter Fabio Quartararo (Yamaha) deutlicher zu schließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare