Fußball / 2. Bundesliga

Böses Erwachen nach Pokalrausch

  • vonSID
    schließen

(sid). Holstein Kiel kassierte vier Tage nach dem Triumph in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen Bayern München in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den Karlsruher SC eine bittere 2:3 (0:2)-Heimniederlage.

In der Tabelle fielen die Störche auf Rang vier zurück. Am Montag wird der Spieltag mit der Partie Hamburger SV gegen den VfL Osnabrück (20.30 Uhr/Sky) beendet.

Philip Heise (6.) brachte die Gäste aus Karlsruhe früh in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Marco Thiede mit einem Gewaltschuss auf 2:0. Erst nach dem Wechsel wurde Kiel stärker, glich durch einen Doppelpack von Janni Serra (60./78.) aus. Doch Robin Bormuth (85.) brachte den KSC wieder in Front.

Der 1. FC Heidenheim nahm derweil wieder Tuchfühlung zur Spitzengruppe der Liga auf. Die Mannschaft von Langzeit-Trainer Frank Schmidt (seit 2007) setzte sich zu Hause gegen Darmstadt 98 verdient mit 3:0 (0:0) durch und kletterte mit 25 Punkten auf Rang sieben. Die Lilien (18) blieben im unteren Mittelfeld.

Mann des Spiels war der Heidenheimer Christian Kühlwetter. In der ersten Halbzeit rettete der Offensivspieler für seinen geschlagenen Keeper Kevin Müller auf der Linie. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte der 24-Jährige per Kopfball (49.) das 1:0. Patrick Mainka (59.) und Denis Thomalla (83.) erhöhten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare