Privater Besuch

Blatter im Stadion bei Portugal gegen Marokko

  • vonDPA
    schließen

Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter hat das WM-Vorrundenspiel zwischen Portugal und Marokko am Mittwoch im Moskauer Luschniki-Stadion verfolgt. Bei der Vorrundenpartie sitze der 82 Jahre alte Schweizer auf der Tribüne für Business-Gäste, bestätigte Blatters Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Der inzwischen gesperrte ehemalige Chef des Fußball-Weltverbands war bis zur zweiten Halbzeit nicht im Fernsehbild zu sehen. Blatter folgt nach eigenen Angaben einer Einladung von Kremlchef Wladimir Putin zum Turnier.

Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter hat das WM-Vorrundenspiel zwischen Portugal und Marokko am Mittwoch im Moskauer Luschniki-Stadion verfolgt. Bei der Vorrundenpartie sitze der 82 Jahre alte Schweizer auf der Tribüne für Business-Gäste, bestätigte Blatters Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Der inzwischen gesperrte ehemalige Chef des Fußball-Weltverbands war bis zur zweiten Halbzeit nicht im Fernsehbild zu sehen. Blatter folgt nach eigenen Angaben einer Einladung von Kremlchef Wladimir Putin zum Turnier.

Der Kreml hat ein Treffen von Präsident Putin mit Blatter nicht ausdrücklich ausgeschlossen. Kremlsprecher Dmitri Peskow betonte aber der Agentur Tass zufolge am Mittwoch, Blatter sei zu einem privaten Besuch in Russland. Ein offizielles Treffen sei daher nicht vorgesehen, sämtliche mögliche Begegnungen Blatters hätten ausschließlich privaten Charakter.

Blatter ist derzeit für sechs Jahre von allen Fußball-Aktivitäten gesperrt. Der Besuch eines WM-Spiels ist ihm damit allerdings nach derzeitiger Auslegung der FIFA-Statuten nicht untersagt. Blatter war am Dienstagabend in Moskau angekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare