_1SPOHSPORT201-B_125939__4c
+
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss bei Arminia Bielefeld gehen.

Bielefeld feuert Neuhaus

(dpa). Von den Fans verehrt, von der Vereinsspitze vertrieben - auch das eindeutige Votum der Anhänger konnte Uwe Neuhaus nicht mehr den Job retten. Nach fünf Spielen ohne Sieg hat sich Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld von seinem Aufstiegstrainer getrennt. Nachfolger soll - auch das wäre überraschend - nach Informationen der Bielefelder Medien »Neue Westfälische« und »Westfalen-Blatt« Frank Kramer werden.

Eine Bestätigung des Vereins über eine Einigung blieb am Montag jedoch aus.

»Mit dem Wechsel in einer entscheidenden Saisonphase wollen wir der Mannschaft noch einmal einen besonderen Impuls geben. Wir brauchen einen maximalen Zusammenhalt, das Heben aller Potenziale und eine Leidenschaft, wie sie in den Kernwerten unseres Vereins verankert ist«, kommentierte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi das Ende der Neuhaus-Ära.

Der Verein nannte in der Nachfolge-Frage zwar noch keinen Namen, skizzierte aber schon einmal das Anforderungsprofil für den neuen Coach: »Talentierte Jungprofis und Nachwuchskräfte sollen intensiver gefördert werden.« Das passt zu Kramers Lebenslauf. Denn der 48-Jährige trainierte in der Bundesliga 2012 für zwei Spiele interimistisch die TSG 1899 Hoffenheim und 2013 die SpVgg Greuther Fürth, in der 2. Liga 2015 für knapp fünf Monate Fortuna Düsseldorf. Von 2016 bis 2019 coachte er diverse Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes. Aktuell leitet er das Nachwuchsleistungszentrum des österreichischen Meisters RB Salzburg.

Allein die Medienberichte über die bevorstehende Beurlaubung des 61-jährigen Neuhaus hatten bereits in den sozialen Medien für heftige Diskussionen gesorgt. Neuhaus war nach dem überraschenden Aufstieg überaus beliebt. Mit Rang 16 sahen die meisten Fans ihre Arminia im Soll. Zwischen Neuhaus, der das Team 2018 übernommen hatte und einen Vertrag bis 2022 besitzt, und Arabi soll es zuletzt aber mehrfach zu Diskussionen über Aufstellungen und taktische Ausrichtungen gekommen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare