Münchens Javi Martinez (l.) attackiert Atlético-Angreifer João Félix. FOTO: AFP
+
Münchens Javi Martinez (l.) attackiert Atlético-Angreifer João Félix. FOTO: AFP

FC Bayern München mit spätem Ausgleich

  • vonSID
    schließen

(sid). Rekord-Siegesserie gerissen: Titelverteidiger Bayern München hat sich mit einer besseren B-Elf nach 15 Erfolgen in der Champions League in Serie wieder einmal mit einem Unentschieden begnügen müssen. Die Bayern-Bubis mit zwei 17-Jährigen erkämpften sich ohne Topstars wie Manuel Neuer und Robert Lewandowski bei Spaniens Spitzenteam Atletico Madrid immerhin ein 1:1 (0:1).

Jungstar Joao Felix (26.) ließ Atletico auf Platz zwei hinter den bereits als Gruppensieger feststehenden Münchner hoffen. Doch Joker Thomas Müller (86., Foulelfmeter) verhinderte die erste Pleite des deutschen Rekordmeisters in der Königsklasse seit 13. März 2019 (1:3 gegen den FC Liverpool). Zuletzt hatte auch Hansi Flick alle seine zwölf Champions-League-Spiele gewonnen.

Der Trainer nahm sein erstes kleines Negativerlebnis auf der größten Bühne aus gutem Grund in Kauf. Mit Blick auf das wesentlich wichtigere Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig am Samstag sah er sich gezwungen, Neuer, Lewandowski und Leon Goretzka zu Hause zu lassen und auf neun (!) Positionen umzustellen. Sein Experiment mit einer Dreierkette brach er nach einer Stunde ab. Torwart Alexander Nübel zeigte beim zweiten Einsatz im Bayern-Trikot kleinere Unsicherheiten, war aber am Gegentor schuldlos. Profidebütant Bright Arrey-Mbi hatte in der neuformierten Defensive größere Probleme, Jamal Musiala (beide 17) machte es vorne etwas besser. Stammspieler wie Müller und Serge Gnabry kamen von der Bank.

Madrid: Oblak - Trippier, Savic, Giménez (68. Felipe), Hermoso - M. Llorente, Koke, Saul Niguez, Carrasco (87. Lodi) - Joao Félix (87. Lemar), Correa (80. Herrera) / München: Nübel - Süle, Alaba, Lucas Hernández - Sarr (62. Richards), Musiala (76. Stiller), Javi Martinez (62. Müller), Arrey-Mbi (61. Gnabry) - L. Sané, Choupo-Moting, Douglas Costa (86. Zirkzee) / Schiedsrichter: Turpin (Frankreich) / Tore: 1:0 Joao Félix (26.), 1:1 Müller (86./Foulelfmeter) Gelbe Karten: Savic (1)/Sarr (1) Beste Spieler: Carrasco, Joao Félix/Musiala, Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare