Fußball / Bundesliga

Bayern-1:0 dank Lewandowski

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Der FC Bayern gewinnt wieder mit dem berühmt berüchtigten Dusel - aber vor allem dank Torjäger Robert Lewandowski. Der Weltfußballer führte den Tabellenführer am Mittwochabend in der Bundesliga per Elfmeter (13. Minute) mit seinem 22. Saisontor zu einem am Ende mageren 1:0 (1:0) im Derby beim FC Augsburg. Die Gastgeber vergaben in der zweiten Hälfte per Elfmeter die Riesenchance zum Ausgleich.

Nach einer wackligen Hinserie geht Hansi Flicks Starensemble mit 39 Punkten als Primus in die Rückrunde, Meistertitel Nummer neun in Serie winkt. Erstmals nach fast drei Monaten - oder elf Partien - spielte der Triple-Champion zu Null. Nationaltorhüter Manuel Neuer egalisierte mit seiner 196. weißen Weste den Zu-Null-Rekord des früheren Bayern-Titans Oliver Kahn.

In Augsburg bildete Serge Gnabry mit Kingsley Coman die kreative Flügelzange gegen kompakt und zu Beginn oft tief in der eigenen Hälfte stehende Augsburger - auf einen nominellen Stürmer hatte Trainer Heiko Herrlich verzichtet. Konter waren das Hoffnungsmittel.

Doch gegen den Angstgegner, der per Bus aus München angereist war, war erstmal nicht viel zu holen. Die Münchner ließen den Ball besser laufen als bei den Niederlagen in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach und im DFB-Pokal gegen Zweitligist Holstein Kiel, machten Druck auf das Augsburger Tor und wurden mit einer frühen Führung belohnt.

Lucas Hernández, für Alphonso Davies in die Bayern-Abwehr gerückt, entwickelte sich schnell zum Aktivposten und wurde im Strafraum der Gastgeber von Rani Khedira am Fuß getroffen. Elfmeter! Lewandowski verlud den starken Rafael Gikiewicz im FCA-Kasten. Tor Nummer 22 für den Polen im 17. Saisonspiel.

Im zweiten Abschnitt die große Chance zum Ausgleich: Frankreichs Weltmeister Benjamin Pavard sprang der Ball an den Arm - Elfmeter für Augsburg. Alfred Finnbogason traf aber nur den Pfosten. Der Bayern-Dusel ist wieder da.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare