1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Bayer mit breiter Brust nach Italien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(dpa). Der Auftakt in die Highlight-Wochen ist geglückt, die Vorfreude auf den Europacup-Abend groß: Nach dem vielversprechenden Auftritt in München (1:1 beim FC Bayern) geht Bayer Leverkusen zuversichtlich und selbstbewusst ins Achtelfinalhinspiel der Europa League bei Atalanta Bergamo. »Wir sind eine Einheit. Das haben wir gezeigt. Das verspricht Gutes für die kommenden geilen Wochen, die wir vor uns haben«, sagte Torwart und Kapitän Lukas Hradecky nach der Bundesligapartie beim Tabellenführer.

Zwischen dem Hin- und Rückspiel gegen die Italiener wartet noch das für die Fans so wichtige Derby gegen den 1. FC Köln auf die Werkself.

Die in der Hinrunde noch wechselhaften Leverkusener haben sich auf sehr hohem Niveau stabilisiert. Das zeigen die Ergebnisse mit fünf Siegen in den vergangenen sieben Begegnungen. Das zeigt aber auch die Spielweise der Rheinländer und das Verhalten der Fußballer auf dem Platz. Waren die Leverkusener im Hinrundenspiel gegen den FC Bayern München nach einem frühen 0:1 noch chancenlos und verloren am Ende mit 1:5, wirft ein Rückstand die Mannschaft nun nicht mehr aus der Bahn.

Großen Anteil daran hat laut Mittelfeldspieler Kerem Demirbay Trainer Gerardo Seoane. Der ruhige und stets sachliche Schweizer hat die Mannschaft im Sommer übernommen und kommt mit seiner Art offenbar gut an. »Wir sind gewachsen durch den Trainer. Das war ein Prozess über Monate«, sagte Demirbay, der wegen einer Sperre im Hinspiel am heutigen Donnerstag (21.00 Uhr/RTL) noch zuschauen muss. Der 28-Jährige ergänzte: »Wir sind reifer geworden in unserer Spielweise. Wenn wir ein Gegentor kriegen, brechen wir nicht mehr ein.« Neben der verbesserten Defensivarbeit bleibt der schnelle und variantenreiche Angriff um Florian Wirtz und den seit Wochen in Topform spielenden Moussa Diaby das Prunkstück von Bayer. Selbst den Ausfall ihres besten Torschützen Patrik Schick konnten die Leverkusener zuletzt kompensieren.

Aufstellungen, Bergamo: Musso - Hateboer, Demiral, Palomino, Zappacosta - de Roon, Freuler, Miranchuk, Koopmeiners, Pessina - Pasalic. - Leverkusen: Hradecky - Tapsoba, Tah, Hincapié - Frimpong, Aranguiz, Palacios, Bakker - Adli, Wirtz, Diaby. - SR: Jovanovic (Serbien).

Auch interessant

Kommentare