1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Auf Kapitän Stindl ist Verlass

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(dpa). Matchwinner Lars Stindl und Co. genossen nach vielen Monaten die erste Jubel-Feier mit den Fans in der Nordkurve, und auch bei Trainer Adi Hütter war die Erleichterung groß. Angeführt vom zweifachen Torschützen Stindl hat Borussia Mönchengladbach den ersten Saisonsieg geholt und Hütter in der Fußball-Bundesliga erstmals an der Gladbacher Seitenlinie jubeln lassen.

Die Borussia kam am Sonntag zu einem 3:1 (1:1) gegen Vorjahresaufsteiger Arminia Bielefeld und schaffte mit nunmehr vier Punkten den Anschluss an die obere Tabellenhälfte.

»Wir sind natürlich sehr erleichtert. Es war kein einfaches Spiel. Bielefeld hat gut gespielt. Wir mussten kämpfen, mussten laufen und haben mit dem Doppelschlag das Spiel auf unsere Seite gezogen«, sagte Gladbachs Nationalspieler Matthias Ginter.

Die Ostwestfalen, die mit drei Remis in die Saison gestartet waren, bleiben hingegen nach vier Spieltagen weiterhin sieglos. »Es waren zwei Situationen, wo wir unachtsam waren. Das waren die Unterschied-Aktionen, die ein Top-Team in der Bundesliga hat. Es war kein schlechter Auftritt von uns. Wir haben zwei Fehler gemacht, die sie ausgenutzt haben«, meinte Bielefelds Manuel Prietl.

Vor 25 000 Zuschauern im Borussia-Park erzielten Stindl (35./69.) und Denis Zakaria (72.) die Treffer für die Gastgeber, denen im 33. Spiel gegen Bielefeld der 22. Sieg gelang. Für die Gäste traf Masaya Okugawa (45.+2). Nach dem 0:4-Debakel in Leverkusen und der unnötigen 1:2-Niederlage bei Union Berlin stand Hütter mächtig unter Zugzwang und reagierte auch personell. So rückte neben Zakaria auch Neuzugang Luca Netz für den verletzten Ramy Bensebaini erstmals in die Startformation.

Hinten mit Dreier-Abwehrkette und auf den Außenpositionen mit den beiden überzeugenden 18-Jährigen Netz und Joe Scally entwickelte die Borussia insgesamt aber nur wenig Durchschlagkraft und hatte in Torhüter Yann Sommer, der mehrfach glänzend parierte, einen starken Rückhalt.

Auch interessant

Kommentare