dpa_1CA5BA003349C8F1_300621
+
dpa_1CA5BA003349C8F1_300621

Auf in die Alpen

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Die erste Alpen-Etappe der 108. Tour de France wird endgültig zeigen, wie es um die Form der Anwärter auf den Gesamtsieg steht. Auf dem 150,8 Kilometer langen Teilstück zwischen Oyonnax und Le Grand-Bornand geht es am Samstag vor allem im letzten Drittel Schlag auf Schlag. Gleich drei Anstiege der ersten Kategorie sind zu bewältigen, bevor es hinab in den Zielort geht.

In diesem Finale mit dem Col de la Colombière als letzten Anstieg war Linus Gerdemann bei der Tour 2007 zum Etappensieg und ins Gelbe Trikot gefahren.

Auf die neunte Etappe am Sonntag haben viele Fans hingefiebert. Nach der Bergankunft in Tignes wird endgültig Klarheit herrschen, wer um den Gesamtsieg mitfährt. Bereits auf dem 144,9 km langen Weg in das Skigebiet müssen vier Berge bewältigt werden, darunter im Col du Pré ein Einstieg der höchsten Kategorie. Der Schlussanstieg ist zwar über 22 km lang, hat aber in der Mitte ein Flachstück.

dpa_1CA5C400BDC51393_030721

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare