_1SPOHSPORT12-B_122646_1_4c
+
Die zweite Etappe von Tirreno-Adriatico läuft mit Jumbo-Visma an der Spitze.

Alaphilippe vor van der Poel

(dpa). Straßenrad-Weltmeister Julian Alaphilippe hat seinen ersten Saisonsieg geholt. Der Franzose gewann am Donnerstag die zweite Etappe der italienischen Rundfahrt Tirreno-Adriatico über 202 Kilometer von Camaiore nach Chiusdino und revanchierte sich zugleich für seinen zweiten Platz beim Schotterrennen Strade Bianche vor fünf Tagen. Alaphilippe siegte vor dem Niederländer Mathieu van der Poel, am Samstag war es noch genau umgekehrt ausgegangen.

Dritter wurde der Belgier Wout van Aert, der dank seines Auftaktsieges weiter die Gesamtwertung anführt.

Am Freitag folgt die dritte Etappe über 219 Kilometer von Monticiano nach Gualdo Tadino. Das Rennen endet am Dienstag nach sieben Etappen in San Benedetto del Tronto.

Unterdessen fährt Sprinter Pascal Ackermann weiter seinem ersten Sieg in der Radsport-Saison 2021 hinterher. Der Pfälzer belegte am Donnerstag auf der fünften Etappe der Traditionsrundfahrt Paris-Nizza über 200,2 Kilometer von Vienne nach Bollène den dritten Platz hinter dem irischen Tagessieger Sam Bennett und dem Franzosen Nacer Bouhanni. Vierter wurde der Bocholter Phil Bauhaus.

In der Gesamtwertung konnte Ackermanns Teamkollege und Vorjahressieger Maximilian Schachmann als Zweiter zwei Sekunden auf den Führenden Primoz Roglic aufholen. Dank der Bonussekunden beim Zwischensprint liegt der Berliner nun 31 Sekunden im Gesamtklassement hinter dem slowenischen Tour-de-France-Zweiten. Dritter ist weiterhin der Amerikaner Brandon McNulty 37 Sekunden zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare