Alaba tritt Ramos-Erbe an

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Der österreichische Fußball-Nationalspieler David Alaba tritt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid in große Fußstapfen. Der 29-Jährige, der im Sommer vom FC Bayern nach Spanien gewechselt war, zeigte am Mittwoch während seiner offiziellen Vorstellung stolz das Trikot mit der Nummer 4 in die Kameras. Diese Rückennummer trug bei Real jahrelang der frühere Weltmeister Sergio Ramos, der nach Paris wechselte.

»Ich bin sehr dankbar und stolz, heute hier sein zu können, und warte nur darauf, mir das Trikot überzuziehen und den Kampf um Titel aufzunehmen«, sagte Alaba und schloss mit dem Schlachtruf seiner künftigen Fans: »Hala Madrid« (Vorwärts Madrid). Bei den Königlichen kommt es für Alaba zu einem Wiedersehen mit Trainer Carlo Ancelotti, der im Sommer Erfolgscoach Zinédine Zidane beerbte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare