Manuel Akanji bejubelt sein Tor zum 1:0. FOTO: DPA
+
Manuel Akanji bejubelt sein Tor zum 1:0. FOTO: DPA

Akanji erlöst den BVB

  • vonSID
    schließen

(dpa). Borussia Dortmund hat den Heimfluch vertrieben und einen Champions-League-Platz zurückerobert. Nach zuletzt drei Niederlagen im eigenen Stadion blieb dem Revierclub beim hart erkämpften 2:0 (0:0) über den VfL Wolfsburg ein weiterer Rückschlag in der Fußball-Bundesliga erspart. Dank der Treffer von Manuel Akanji (66. Minute) und Jadon Sancho (90.+1) verbesserte sich das Team von Lucien Favres Nachfolger Edin Terzic am Sonntag auf den vierten Tabellenrang.

"Ich bin einfach froh, dass der Ball reinging", sagte Torschütze Akanji zu seinem Kopfballtor, das als Brustlöser wirkte. Dagegen blieben die Norddeutschen im elften Ligaspiel in Serie gegen den BVB sieglos. "Das ist sehr, sehr bitter für uns. Wir werden das Spiel aufarbeiten und versuchen, es nächste Woche besser zu machen", sagte VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer nach der zweiten Saison-Niederlage der Niedersachsen, die nun Sechster sind.

Der seit Wochen schmerzlich vermisste Torjäger Erling Haaland, der sich Anfang Dezember einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, sollte dem zuletzt schwerfälligen Angriffsspiel der Borussia mehr Tiefe und Tempo verleihen. Doch seine Rückkehr verpuffte zunächst wirkungslos. Den besseren Start erwischten die Wolfsburger, die bereits in der Anfangsphase zwei hochkarätige Chancen ungenutzt ließen. Erst danach fand der BVB probate Mittel, um sich vom engagierten Pressing der "Wölfe" etwas zu befreien. Dem BVB boten sich noch vor der Pause zwei gute Chancen zur Führung. Zunächst scheiterte Reus (43.), drei Minuten später verfehlte Jadon Sancho das leere Tor.

Die engagierte und konzentrierte Arbeit der Borussia machte sich nach Wiederanpfiff bezahlt. Nach Ecke von Sancho traf Abwehrspieler Akanji per Kopf zur Führung. Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter machte Sancho in der Nachspielzeit schließlich alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare