Rad / Vuelta

Ackermann wird Zweiter

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Bei Regen, Kälte und Nebel hat Pascal Ackermann seinen zweiten Etappensieg bei der Vuelta knapp verpasst. Der Pfälzer belegte am Donnerstag auf der 15. Etappe nach 230,8 km von Mos nach Puebla de Sanabria im Sprint den zweiten Platz hinter dem Begier Jasper Philipsen. Dritter wurde Ackermanns Landsmann Jannik Steimle.

Wenige Kilometer vor dem Ziel hatte das Feld dank der Tempoarbeit von Ackermanns Bora-hansgrohe-Team mit Mattia Cattaneo den letzten Ausreißer eingeholt. Der Italiener war fast 190 Kilometer in einer Ausreißergruppe und später als Solist unterwegs. Das Rote Trikot des Gesamtersten trägt weiter Titelverteidiger Primoz Roglic, der im Hauptfeld das Ziel erreichte. Der Tour-de-France-Zweite liegt weiter 39 Sekunden vor Richard Carapaz aus Ecuador und 47 Sekunden vor dem Briten Hugh Carthy. Auf dem Weg zur Titelverteidigung muss Roglic wohl nur noch die Bergankunft auf dem 1965 Meter hoch gelegenen Alto de la Covatilla am Samstag fürchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare