Fußball

50+1-Regel überdenken

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Nach Ansicht von Bayern Münchens Präsident Herbert Hainer sollten die Fußball-Clubs selbst entscheiden, ob sie Investoren Stimmrechte gewähren oder nicht.

"Man muss ja auch mal als Fakt sehen, dass die 50+1-Regel jetzt bestimmten Vereinen nicht geholfen hat. Insofern muss man das natürlich auch überdenken. Ich bin der Meinung, dass man es den Vereinen selber überlassen sollte, wie viele Anteile sie abgeben wollen", sagte der Chef des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Interview der "Sport-Reportage" im ZDF.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare