RSV Lahn-Dill

Flügelspieler Jan Haller begehrt

  • schließen

Der Saison-Endspurt des RSV Lahn-Dill wird von personellen Entscheidungen begleitet. Was am Dienstag nach außen hin wie eine Überraschung daherkam, war intern schon lange geklärt gewesen. Der Wechsel von Co-Trainer Ralf Neumann auf den Chefsessel von Nicolai Zeltinger war seit 2012 mit der Verpflichtung des "Fußgängers" zu den Rollstuhlbasketballern eigentlich schon beschlossene Sache. Einzig der Zeitpunkt dafür stand noch nicht fest. Zeltinger ist zeitlich sehr belastet, hat viel um die Ohren. Neben seiner Tätigkeit als Vereinstrainer fungiert er noch als Bundestrainer der Rolli-Herrenmannschaft sowie als Manager des RSV. Zudem ist er Leiter der Kommission Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes. "Freizeit habe ich keine", erklärt er zwei Tage nach seiner "Bauchentscheidung", den Platz nach elf erfolgreichen Jahren, in denen er mit dem Team alles an Titel geholt hat, was zu holen war, nach der Saison für Neumann zu räumen.

Der Saison-Endspurt des RSV Lahn-Dill wird von personellen Entscheidungen begleitet. Was am Dienstag nach außen hin wie eine Überraschung daherkam, war intern schon lange geklärt gewesen. Der Wechsel von Co-Trainer Ralf Neumann auf den Chefsessel von Nicolai Zeltinger war seit 2012 mit der Verpflichtung des "Fußgängers" zu den Rollstuhlbasketballern eigentlich schon beschlossene Sache. Einzig der Zeitpunkt dafür stand noch nicht fest. Zeltinger ist zeitlich sehr belastet, hat viel um die Ohren. Neben seiner Tätigkeit als Vereinstrainer fungiert er noch als Bundestrainer der Rolli-Herrenmannschaft sowie als Manager des RSV. Zudem ist er Leiter der Kommission Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes. "Freizeit habe ich keine", erklärt er zwei Tage nach seiner "Bauchentscheidung", den Platz nach elf erfolgreichen Jahren, in denen er mit dem Team alles an Titel geholt hat, was zu holen war, nach der Saison für Neumann zu räumen.

"Ralf ist genau der richtige Mann. Er kann das Ding an sich reißen", spricht er nur in den höchsten Tönen vom 53-Jährigen, der beruflich sicherlich ein wenig kürzertreten wird. Zeltinger selbst kann sich nun wieder verstärkt im immer nach neuen Wegen suchenden RSV-Management mit einbringen. Und der 45-Jährige steckt schon voller Ideen. Es bahnt sich an, dass Hauptsponsor Stada von Finanzinvestoren übernommen werden soll. Bange ist Zeltinger deswegen nicht. "Wir haben bis 2019 einen gültigen Vertrag mit Stada." Das Danach kann nach seiner Meinung aber jetzt schon in Angriff genommen werden. Ob mit Stada oder ohne. "Wir werden den Leuten zeigen, was wir draufhaben", erklärt Zeltinger in alle Richtungen bei der Suche nach potenziellen Partnern. Der Etat des RSV Lahn-Dill belaufe sich aktuell auf eine hohe sechsstellige Summe, so Zeltinger.

Veränderungen wird es zudem im Team geben. Die Zeit von Center Joe Bestwick scheint beim RSV nach der Spielzeit abgelaufen zu sein. Offen ist noch, ob Jan Haller bleibt. Der Nationalspieler hat auch Angebote anderer Klubs vorliegen. "Wir würden Jan gerne halten", so Zeltinger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare