Rollstuhlbasketball

Dreimüller und Gans verlassen den RSV

  • schließen

Der RSV Lahn-Dill treibt seine Kaderplanungen für die Spielzeit 2019/2020 in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga voran. Dabei werden Nico Dreimüller und Jan Gans nicht mehr dem Kader des deutschen Rekordmeisters angehören.

Der RSV Lahn-Dill treibt seine Kaderplanungen für die Spielzeit 2019/2020 in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga voran. Dabei werden Nico Dreimüller und Jan Gans nicht mehr dem Kader des deutschen Rekordmeisters angehören.

Der 21-jährige Dreimüller möchte ins südeuropäische Ausland wechseln und internationale Erfahrung sammeln, zumal sich dies aktuell auch mit dem Jurastudium des Nationalspielers an der Universität Frankfurt vereinbaren lässt. Dreimüller kam 2014 als 16-Jähriger nach Wetzlar und gewann zweimal die deutsche Meisterschaft, dreimal den DRS-Pokal und in seinem ersten Jahr mit dem RSV auch die Champions League. "Nico zu verlieren, schmerzt uns natürlich. Er ist ein tadelloser Sportsmann, dessen Entscheidung wir privat natürlich nachvollziehen können", sagt RSV-Manager Andreas Joneck. Der 32-jährige Gans, der bereits seine Teilnahme an der EM 2019 in Polen aus privaten Gründen absagte, wird die Wetzlarer in beiderseitigem Einvernehmen verlassen. Der Center kam im letzten Sommer aus Zwickau zurück in seine Heimat Mittelhessen. "Jan hat eine für ihn schwierige Saison bei uns hinter sich, in der sich die sportlichen Hoffnungen nicht erfüllt haben. Wir bedauern dies, aber natürlich ist man im Sport davor nicht gefeit", erklärte Joneck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare