Double

Deutscher Meister: RSV Lahn-Dill triumphiert in Thüringen

  • schließen

"Einfach geil!" Tommy Böhmes Reaktion drückt die Freude des gesamten RSV Lahn-Dill aus. Mit dem 71:63 bei den Thuringia Bulls holen sich die Rollis den DM-Titel und machen das Double perfekt.

Im zweiten Spiel der Playoff-Finalserie war Piotr Luszynski mit 25 Punkten Topscorer des RSV Lahn-Dill. Thomas Böhme erzielte 18 Punkte.

Bilder einer unendlichen Erleichterung spielten sich am Samstagabend nach dem Sieg in Elxleben ab. Headcoach Nicolai Zeltinger und Co-Trainer Ralf Neumann fielen sich freudetrunken in die Arme. Der den RSV verlassende Brite Joe Bestwick schnappte sich Annabel Breuer und hob sie mit dem gesamten Rollstuhl in die Höhe. Beide feierten – wie der Rest der Mannschaft mit den Fans – ausgiebig die 13. deutsche Meisterschaft. Jetzt möchte der "FC Bayern München" des Rollstuhlbasketballs das Triple perfekt machen. Am 5. Mai müssen die RSV-Rollis dabei die Halbfinal-Hürde auf Teneriffa in der Champions League gegen Briantea 84 Cantu nehmen – und dann noch das Finale einen Tag später gewinnen.

Das wäre genau der Abschied, den sich der scheidende Chef Zeltinger wünscht, den bekanntlich sein "Co" Neumann beerben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare