Ferdinand Zykla soll die Gießen 46ers verstärken. FOTO: IMAGO
+
Ferdinand Zykla soll die Gießen 46ers verstärken. FOTO: IMAGO

Basketball

Zylka ein Kandidat für Gießen 46ers

  • vonSebastian Kilsbach
    schließen

Steht der nächste Neuzugang beim Basketball-Bundesligisten Gießen 46ers fest? Guard Ferdinand Zylka vom BBL-Konkurrenten Mitteldeutscher BC soll verpflichtet werden.

(sks). Guard Ferdinand Zylka steht kurz vor seinem Transfer zum mittelhessischen Basketball-Bundesligisten. So vermeldet es der Branchendienst Sportando. Auch Eurobasket bestätigt, dass sich der 22-jährige Guard den 46ers angeschlossen habe. Gerüchte über einen Wechsel kursieren schon seit Wochen durchs Netz. Zylka spielte die letzten zwei Jahre für den BBL-Konkurrenten aus Weißenfels. In der verkürzten Corona-Saison markierte er in 19 Einsätzen exakt vier Punkte pro Spiel bei knapp zwölf Minuten Einsatzzeit auf dem Parkett.

Parallel ging der ehemalige U 20-Jugendnationalspieler beim Pro B-Kooperationspartner des MBC auf Korbjagd: den BSW Sixers (Bitterfeld). Dort war er mit 19 Punkten pro Partie Topscorer seiner Farben. Offen ist also, ob Zylka auch bei den 46ers mit einer Doppellizenz für die 46ers Rackelos ausgestattet wird.

Der 1998 in Berlin geborene und 1,90 Meter große Guard stammt ursprünglich aus der Talentschmiede von Alba Berlin. 2019 war Zylka Teil der A 2-Nationalmannschaft bei der Sommeruniversiade in Nepal, bei der die Adlerträger auf Rang fünf ins Ziel liefen. Für die Gießen 46ers wäre es die fünfte Personalentscheidung in der deutschen Rotation.

Zylka kann auf insgesamt 48 BBL-Einsätze zurückblicken. Im letzten Aufeinandertreffen gegen die 46ers im November tat er sich mit zwei Punkten in sieben Minuten auf dem Osthallen-Parkett hervor. Zu einem Aufeinandertreffen in der Pro B kam es nicht, da die BSW Sixers in der Nordstaffel antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare