Zweimal 2:2

  • VonKai Köger
    schließen

(kkl). Zweites Spiel, zweites 2:2-Remis für die Lahnauer: Coach Mario Schappert und der SC Waldgirmes trotzen Rot Weiß Hadamar in der Gruppe B der Fußball-Hessenliga zwar einen Punkt ab, hadern aber auch mit der verspielten 2:0-Führung vom Samstag.

»Ärgerlich war sicherlich, dass wir durch zwei Standards beide Gegentore bekommen haben«, sagte SCW-Trainer Schappert. »Grundsätzlich ist ein 2:2 gegen ein Top-Team wie Hadamar für uns aber ein gutes Ergebnis, am Ende hätten wir mit Pech auch noch 2:3 verlieren können, wenn Torhüter Maik Buss nicht so gut gegen Marco Koch gehalten hätte.«,

Der überzeugende Neuzugang Claudius Fürstenau (aus Waldbrunn gekommen) und Stürmer Natnael Tega trafen für Waldgirmes und rechtfertigten damit ihren ersten Startelfeinsatz der jungen Saison.

Ein Freistoß von Robin Fürbeth nach 21 Minuten brachte die Lahnauer Führung: Neuzugang Fürstenau warf sich ins Kopfballduell um den hochgeschlagenen Freistoß und vollendete schließlich mit der Pieke zum 1:0. Die Führung gab den Lahnauern Sicherheit, nun pressten die Hausherren Hadamar vermehrt aggressiv in deren eigenen Hälfte.

»Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit eine sehr, sehr gute Leistung abgerufen haben«, sagte Schappert. »Wir hatten uns taktisch vorgenommen mit einer Fünferkette die Außen von Hadamar zuzustellen. Das hat gut funktioniert.«

Kaum kamen beide Teams aus der Kabine klingelte es ein zweites Mal: Nach Pass von Luis Stephan umkurvte Tega den SV-Keeper und schob zum 2:0 ein (46.). Doch die Führung hielt keine zehn Minuten - einen langen Freistoß von Hadamar ließ SC-Schlussmann Buss nach vorne abprallen und Mirko Dimter staubte zum 1:2 ab (52.). Nun waren die Gäste wieder im Spiel, glichen nach einem weiteren Standard schließlich nach einer Ecke durch den Ex-Gießener Luca Teller zum 2:2 (78.) aus.

Es folgten 15 bange Minuten für den SCW, in denen Keeper Buss gleich dreimal zwischen der 83. und 89. Minute stark rettete.

Waldgirmes: Buss - Cost, Schmidt, Fries, Golafra, Stephan (72. Böttcher), Fürbeth (86. Gabriel Moura), Fürstenau, Hartmann, Enobore (81. Cinemre), Tega

Hadamar: Strauch - Wölfinger, Dillmann, Dimter, Paul - Velemir, Zey, Teller - Bangert (46. Kittel), Schäfer (73. Monteiro-Carvalho), Kern (59. Koch).

Im Stenogramm: Tore: 1:0 Fürstenau (21.), 2:0 Tega (46.). 2:1 Dimter (52.), 2:2 Teller (78.). - Z.: 200. - SR: Rolbetzki (Schröck).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare