Zwei Verletzte

  • Sven Nordmann
    VonSven Nordmann
    schließen

(sno). Turabdin/Babylon Pohlheim bleibt unter Rückkehr-Trainer Sherwin Rahmani auch in dessen sechstem Spiel ungeschlagen - und war dem Sieg beim Tabellenführer TSV Steinbach Haiger II nahe. Das 1:1 (0:1) bringt für Rahmani den 14. Punkt aus den letzten sechs Partien in der Fußball-Verbandsliga Mitte.

»Wir waren in der Summe besser, die Mannschaft kann stolz auf sich sein«, sagte Rahmani, der zudem bedenken musste, dass zwei offensive Leistungsträger früh verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten.

Trainer Rahmani bleibt ungeschlagen

Antonyos Celik mit Kniebeschwerden und Ahmet Marankoz mit einem Verdacht auf eine Zerrung mussten nach elf bzw. 17 Minuten raus. Nach 36 Minuten geriet TuBa in Haiger zudem in Rückstand, nachdem ein Freistoß von der Pohlheimer Mauer abgeblockt wurde und vor die Füße von Noah Theis fiel, der zum 1:0 für Steinbach Haiger II traf.

»Daran kann eine Mannschaft auch kaputt gehen: Zwei Leistungsträger verletzt raus, Rückstand...das zeigt, wie gefestigt die Mannschaft mittlerweile ist«, lobte Rahmani das Comeback. Kevin Rennert hatte schon in Hälfte eins den Pfosten getroffen, nach 62 Minuten dann staubte er zum 1:1-Ausgleich ab, nachdem Haigers Keeper Maximilian Pauli einen Schuss von Gino Parson nicht festhalten konnte.

»Es war ein sehr intensives Spiel, wir waren dem Sieg näher, auch wenn beide Teams gute Phasen hatten. Es ärgert mich, weil nicht viel gefehlt hat«, resümierte Rahmani, für den es mit seinem Team als Tabellensechster am kommenden Sonntag (15 Uhr) nun ins Heimspiel gegen den FC Gießen II geht.

TSV Steinbach Haiger II: Pauli - Georg, Schneider, Noriega, Tahiri (50. Arfaoui), Berger (4. Bedenbender), Theis, Wirtz, Bellinghausen, Miotke, Olizzo.

TuBa Pohlheim: Yaman - Klotz, Chabou, Zeller, Celik (11. Alkan), Delzer, Nohman, Sidon, Parson, Marankoz (17. Pektas), Rennert.

Im Stenogramm: Tore: 1:0 (36.) Theis, 1:1 (62.) Rennert. - Z.: 200. - SR.: Schandry (Königstein).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare