Zwei Niederlagen

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Am 16. Spieltag der Steeldart-Hessenliga war Dartmoor II aus Darmstadt in der Heimspielstätte des DC Cartoon, der Kupferkanne, zu Gast. Nach einem wechselhaften Spiel stand für Cartoon Gießen am Ende des Abends eine 4:8 (19:30)-Niederlage zu Buche.

Das erste Einzel bestritt Klaus Wilhelm. Er startete furios mit einem 14-Dart-Shortleg. Nach zwischenzeitlicher 2:0-Führung steigerte sich Wilhelms Gegner Zoran Lukac allerdings, weswegen Wilhelm am Ende mit 2:3 verlor. Am Nebenboard unterlag Josef Tok trotz guter Leistung mit 0:3. In den nächsten beiden Einzeln konnten Uwe Rettberg und Alexander Klein das Spiel zum 2:2 ausgleichen. Tobias Stöhr und Bernd Arbesmann konnten in Einzel fünf und sechs jedoch nicht verhindern, dass stark aufspielende Darmstädter erneut mit zwei Punkten in Front lagen. Nils Leiter konnte in Einzel sieben in einem knappen Spiel erneut den Anschluss herstellen, da jedoch Timo Übelacker in einem ebenfalls engen Spiel unterlag, lautete das Ergebnis nach den Einzeln 3:5.

In die Doppelspiele starteten Wilhelm/Rettberg mit einem 3:2-Erfolg. Tok/Klaus Dörr konnten eine 2:0 Legführung nicht ins Ziel bringen, wodurch das Unentschieden für die Darmstädter feststand. Besiegelt wurde die Niederlage in den beiden Schlussdoppeln.

Die zweite Mannschaft vom DC Cartoon Gießen musste am 18. Spieltag der Oberliga eine 5:7 (22:29)-Niederlage bei Frankfurt Wizzards II hinnehmen.

Für die Gießener punkteten Christian Heck und Frank Patolla zur 2:1-Führung. Einzig Adrian Kostorz konnte in der Folge ein Einzel gewinnen, Frankfurt führte mit 5:3. In den Doppel punkteten noch Patolla/Heck und Matthias Adler/Pierre Thiel für Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare