Zwei klare Erfolge

(ms/mas) Das heimische Duo bleibt das Maß der Dinge in der C-Junioren-Hessenliga. Spitzenreiter VfB 1900 Gießen fertigte den FSC Guxhagen mit 7:0 ab, die TSG Wieseck, die Platz zwei bekleidet, hatte beim 5:0 im Mittelhessen-Derby gegen den VfB Aßlar ebenfalls kaum Probleme.

(ms/mas) Das heimische Duo bleibt das Maß der Dinge in der C-Junioren-Hessenliga. Spitzenreiter VfB 1900 Gießen fertigte den FSC Guxhagen mit 7:0 ab, die TSG Wieseck, die Platz zwei bekleidet, hatte beim 5:0 im Mittelhessen-Derby gegen den VfB Aßlar ebenfalls kaum Probleme.

VfB 1900 Gießen - FSC Guxhagen 7:0 (3:0): Mit dem nötigen Respekt und voller Konzentration gingen die Mittelhessen zu Werke. Die ersten beiden Treffer erzielten jeweils die mit aufgerückten Abwehrspieler. Nach einem Eckstoß war zunächst Johannes Euler mit dem 1:0 zur Stelle (10.), und nach einem Alleingang in der 34. Minute konnte Innenverteidiger Marlon Hahn auf 2:0 erhöhen. Lukas Turschner erhöhte nach Vorlage von Alessio Russino kurz vor der Pause noch auf 3:0.

Auch im zweiten Durchgang spielte nur der VfB 1900. So bauten Tobias Rupp (41.), Alessio Russino (42.) und Nicolas Pinkl (45.) die Führung auf 6:0 aus. Den Schlusspunkt setzte Dennis Jost mit dem 7:0 in der 48. Minute. Hätte die VfB 1900 seine Torchancen konsequenter genutzt, wäre auch ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen.

VfB 1900 Gießen: Zimmermann; Otterbein, Feuchter, Hahn, Euler (36. Watz), Jost, Turschner (36. Pinkl), Alonso-Krüger (36. Hamann), Han (36. Flechtner), Russino, Rupp.

TSG Wieseck - VfB Aßlar 5:0 (2:0): Von Beginn an wurde Aßlar in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Folgerichtig fiel die frühe Führung, Hasan Sener traf bereits nach drei Minuten zum 1:0. Aber auch das 2:0 sollte nicht lange auf sich warten lassen. Nachdem sich Berberich über die rechte Seite durchgesetzt hatte, brauchte Marcel Kloft nur noch den Fuß hinzuhalten.

Nach der Pause das gleiche Bild. Wieseck dominierte das Spiel und kam in der 52. Minute durch einen fulminanten Schuss aus 25 Metern in den Torwinkel von Daniel Domes zum 3:0. Marcel Kloft brachte den Ball in der 60. Minute genau auf Marius Bublitz, der hatte beim anschließenden Treffer zum 4:0 keine Probleme. Den 5:0-Endstand erzielte Brian Mukasa in der 64. Minute.

TSG Wieseck: Kottek; Sener, Stein (40. Köhler), Muszong, Domes, Kloft, Mehari, Hofmann, Gaudermann (42. Bublitz), Barth (45. Mukasa), Berberich (60. Zillinger).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare